IoT Platforms

Zum „Internet der Dinge“, manchmal auch „Industrie 4.0“ genannt, gibt es sehr viele Software- und Hardware-Anbieter. Die Kompatibilität mit Ihren bestehenden Systemen ist daher nicht immer gegeben. Es ist daher essentiell herauszufinden, welche Software und Hardware am besten auf Ihre speziellen Bedürfnisse ausgerichtet sind.

Einen kleinen Vorgeschmack auf das riesige Angebot im Markt haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Amazon AWS IoT
Amazon führte die Cloud-Plattform „Amazon Web Services“ im Jahre 2006 ein. Es gab sogar das „Amazon Lambda“, welches den Kunden nach Dauer der Anwendung, und nicht nach beanspruchter Rechenleistung abrechnet. Das IoT-Angebot von AWS erstreckt sich über dessen Cloud-Funktionalitäten bis hin zu K.I.-Funktionalitäten, in denen Amazon viel Fortschritt macht.

Microsoft Azure IoT
Microsoft ist wohlbekannt für sein Windows-Betriebssystem und seine Office-Anwendungen. Seit seinem Amtsbeginn als CEO hat Satya Nadella die Verfolgung der Cloud-Strategie in den Vordergrund gerückt. Das Gesamtangebot, welches vom Betriebssystem über Office-Anwendungen bis hin zu Datenbank- und Cloud-Lösungen reicht, ist bereits recht beeindruckend. Das Hinzukommen von IoT-Lösungen macht Microsoft zu einem ernstzunehmenden Anbieter bei der Wahl einer umfassenden IoT-Lösung.

Google Cloud IoT
Man kennt Google eher für seine Suchmaschinen- und Kartenfunktionen sowie sein Android-Betriebssystem, als für sein IoT-Angebot. Jedoch ist es Googles Erfahrung vom Sammeln und Verarbeiten riesiger Datenmengen, durch die sich der Gigant im Laufe der Jahre im IoT-Bereich weit vorne platzieren konnte.

IBM Watson IoT
Man kennt IBM Watson aus Quiz-Shows und als Gegenspieler in diversen Brettspielen. Genau jene Künstliche Intelligenz, die Watson Spiele spielen lässt, macht IBM zu einem ernstzunehmenden Akteur im IoT-Feld.

SAP Leonardo
SAP ist als führender Anbieter für ERP-Software bekannt. Dessen Leonardo Suite vernetzt Maschinen in der Fabrik mit SAPs bekannten Standardprodukten. Diese Plattform ist für Kunden interessant, die sich bereits einer SAP-Strategie verschrieben haben.

Oracle IoT
Oracle ist ein großer Konkurrent für Microsoft im Bereich der Speicherkapazität von Datenbanken. Dessen Übernahme von Sun Microsystems in 2009 erlaubte Oracle den Ausbau seiner Kompetenzen in Java. Insofern zielt Oracles IoT-Angebot auf jene Entwickler ab, die bereits auf Java eingespielt sind.

ThingWorx by PTC
ThingWorx wurde 2013 Teil der PTC-Familie. Seitdem konzentriert sich PTC darauf, all seine Angebote zu vereinen. PTCs IoT-Suite bietet so einige Vorteile, die nicht sofort auf den ersten Blick ersichtlich sind.

Ubuntu for IoT
Ubuntu ist eine durch Canonical angebotene, Linux-basierte Open-Source-Plattform. Ubuntu bietet daher eine einmalige Plattform für jene Entwickler, die eine Open-Source-Philosophie bevorzugen.

Es existiert eine Vielzahl an Möglichkeiten für jene, die ihre IoT-Strategie überdenken wollen. Jedoch wird es auch mit der Anzahl der Optionen wichtiger, die einzelnen Angebote vor der Festlegung auf ein bestimmtes genau zu prüfen. Eine eingeschlagene Digitalisierungsstrategie umzukehren trägt für jedwedes Unternehmen hohe Kosten mit sich. Genau deswegen ist die gewissenhafte Prüfung aller Optionen am Anfang des Projektes wichtiger denn je.

Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der hier erwähnten externen Websites.



Über uns
Services
Philosophie
Kontakt
       Blogs
Showcases
Social Media
Veranstaltungen
       IoT Platforms
IoT Prototyping
Künstliche Intelligenz
Big Data
       Datenschutz
Impressum
Handelsmarke